Fleisch-FAQ´s

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

After Eigth Crème

Sehr frisch schmeckendes Dessert. Die Minze schmecken Sie deutlich heraus. Das Dessert ist ein Produkt des Hauses Freese

Annipudding

Ist ein gekochter Fruchtpudding mit frischen Himbeeren. Schmeckt sehr fruchtig und frisch. Es wird frische Sahne untergehoben.

Ananascreme

Angenehm nach Ananas schmeckender Pudding. Eigene Herstellung mit kleinen Stücken Ananas.

Avocados

Eine exotische Frucht. Zur Herstellung von Salaten und sehr gut geeignet zum Füllen.

Aspik

Wird vornehmlich zur Herstellung von Sülzen verwand. Aspik ist ein reines Naturprodukt und auch unter dem Begriff Speisegelatine bekannt.

nach oben

Bayerischer Abend

Wird oft im Oktober ausgerichtet mit: Haxen, Fleischkäse, Münchner Weißwurst, Obatzer, Kraut und Weißbier.

Blätterteig

Sehr dünn ausgerollt, gefüllt und Ofenfertig – so bietet Freese Blätterteig in der Theke an. Ob mit Lammfleisch, Hackfleisch oder Kasseler oder in 1000 anderen Variationen - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Blätterteigfleurons

Kleine gefüllte Blätterteigspezialitäten die sich ideal zu Empfängen u.d.g. als "Finger Food" reichen lassen. Sind mit verschiedenen Farcen gefüllt.

Büffets

Freese bietet Ihnen eine reiche Auswahl an verschiedenen Büffets an. Sie sind so abgestimmt, dass Sie und Ihre Gäste begeistert sind. Ab 100 Personen werden die Büffets geteilt, d.h. zweiseitig aufgebaut um einen schnelleren Ablauf zu haben.

Bratwurst

BratwurstNicht nur in den Sommermonaten eine Delikatesse. 10 verschiedene Sorten stehen in der Grillsaison zur Auswahl. Einige Sorten sind wiederholt von der DLG Prämiert worden.

nach oben

Canapee

Edel & Fein. So sind Canapees aus dem Hause Freese. Mit Fisch, Käse, Schinken, Geflügel oder Mett belegt haben Canapees auf Empfängen und Eröffnungen ihre Bedeutung.

Carpacchio

In der Regel wird Carpacchio vom rohen Rinderfilet geschnitten. Das Fleisch ist hauchdünn und mariniert. Freese bietet unter anderem ein Lamm-, Kasseler- und Entenbrustfilet als Carpacchio zur Vorspeise an.

Cafe de Paris

Eine Rahmsauce mit Kräutern und Senf die sich sehr gut für Steaks, Geflügel und Schweinefleisch eignet.

Canneloni

Nudelrolle mit einer Mettfüllung und einer Tomatensauce.

nach oben

Cordon bleu

In der klassischen Küche ein gefülltes Kalbsschnitzel (mit Käse und Schinken). Heute wird jedoch das Schnitzel oft vom Schwein angeboten und ist paniert.

Cholesterin- und Fett-Tabelle (Werte je 100 g)

Rinderfilet: 4 g Fett, 70 mg Cholesterin
Rinderhackfleisch: 14 g Fett, 58 mg Cholesterin
Rinderroulade: 4 g Fett, 70 mg Cholesterin
Schweinebauch: 21 g Fett, 60 mg Cholesterin
Schweinefilet: 2 g Fett, 70 mg Cholesterin
Schweinegehacktes: 20 g Fett, 63 mg Cholesterin
Schweinekotelett: 5 g Fett, 60 mg Cholesterin
Schweineschnitzel: 2 g Fett, 70 mg Cholesterin
Schweineleber: 3 g Fett, 331 mg Cholesterin
Rinderleber: 3 g Fett, 342 mg Cholesterin

Wurstsorten:
Bierschinken: 12 g Fett, 60 mg Cholesterin
Corned Beef: 6 g Fett, 70 mg Cholesterin
Kalbsleberwurst: 27 g Fett, 185 mg Cholesterin
Salami (ungarisch): 32 g Fett, 76 mg Cholesterin
Kochschinken: 4 g Fett, 51 mg Cholesterin
Lachsschinken: 8 g Fett, 70 mg Cholesterin

nach oben

Dijoncremsuppe

Französische, gebundene Gemüsecremesuppe mit Basilikum und französischem Dijonsenf.

Dressing

Verschiedene Salatsaucen, die gut zu frischen Salaten passen.

DLG

Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft, die u. a. in neutralen Prüfungen Lebensmittel prämieren.

Deko

Die Dekoration bei Büffets ist uns sehr wichtig. Oft stimmen wir in der Deko ein bestimmtes Thema ab (z. b. herbstlich, Italienisch, Sylvester ...)

Diäten

Dürfen es ein Pfund, ...oder zwei, drei vier, Pfund weniger auf Ihrer Waage sein? Falls ja, dann möchten wir Ihnen einige Diäten vorstellen.
Wählen Sie Ihre Diät aus, die am besten zu Ihnen passt:

1. Die Glyx-Diät
"Glyx" ist die Abkürzung für glykämischer Index. Das ist ein Wert, der angibt, wie stark der Insulinspiegel nach der Aufnahme eines bestimmten Lebensmittels steigt. Wenn man Nahrungsmittel mit einem niedrigen Glyx isst, hält sich das Sättigungsgefühl länger.

2. Formula Diäten
Diese Diät-Mahlzeiten bekommt man als Pulver in Apotheken. Es wird dreimal täglich zu einem Drink angerührt und getrunken. Nährstoffe sind in diesem Getränk ausreichend vorhanden, doch sie schmecken nicht besonders gut.

3. Die Brigitte Diät
Die Erfolgs-Diät der Zeitschrift "Brigitte" ist eine fettarme, Kalorien reduzierte Mischkost. Das Nährstoffverhältnis ist bei 1000 Kalorien am Tag ausgewogen. Es gibt drei Haupt- und zwei Zwischenmahlzeiten mit jeweils einer Vielzahl von abwechselungsreichen Rezepten zur Auswahl.

4. Die Trennkost-Diät
Der "Erfinder" der Trennkost-Diät Dr. Howard Hay, plädiert dafür, Lebensmittel nach ihrem Eiweiß und Kohlenhydratgehalt in zwei Gruppen einzuteilen, da diese nicht gleichzeitig verdaut und daher getrennt gegessen werden sollten.

5. Die Atkins-Diät
Die Atkins-Diät ist seit ihrer Erfindung vor rund 30 Jahren weltweit berühmt und erfolgreich. Atkins riet zum Verzicht auf Getreideprodukte, Reis und Kartoffeln, auf alle Nahrungsmittel also, die viele Kohlenhydrate enthalten und propagiert den Verzehr von Fleisch, Fisch, Käse und Eiern.

6. Low Fett 30"
Low Fett 30" ist eigentlich keine Diät, sondern ein Ernährungsprogramm, mit dem man dauerhaft abnehmen kann. Die Stiftung Warentest und die Zeitschrift "Öko Test" haben dieses Konzept sehr positiv beurteilt. Erlaubt ist alles, solange maximal 30 Prozent der Kalorien aus Fett stammen.

Welche Diät für Sie am Besten ist, sollten Sie mit Ihrem Hausarzt besprechen. Wir können Sie ebenfalls gut darüber beraten, welches Fleisch oder welche Wurst Sie bei einer Diät essen sollten.
Herzlich willkommen!

nach oben

Eingelegte Champignons

Marinierte Champignons (Pilze) Verwendung: Als Salatbeilage und als Vorspeise.

Endiviensalat

Gehört zur Familie der Korbblütler und hat einen pikant– bitterlichen Geschmack.

Ente

Zahme, halbzahme und wilde Tauchvögel verschiedener Größen und Rassen mit kurzen Schwimmfüßen.

nach oben

Feinschmecker

Jemand, der eine feine Zunge zum Abschmecken von Speisen hat.

Fisch

Wird von uns als kaltes Gericht auf Platten angerichtet und auch in verschiedenen warmen Spezialitäten hergestellt.

Filet

Das edelste Teil eines jeden Tieres. Es wird zum Kurzbraten verwendet und zeichnet sich durch die zarte Struktur des Fleisches aus. Ein Rinderfilet reift ca. 3–6 Wochen.

Freese

Ein Familienname der im Raum Visbek der nicht nur für Humor steht, sondern auch für gutes Essen und Frische!

Frikadelle

FrikadelleHackfleisch vermischt mit gehackten, gedünsteten Zwiebeln, eingeweichtem Weißbrot, Butter und Eiern, gewürzt, flachen und ovalen geformt, in Butter gebraten.

Feige

Eine Frucht aus dem östlichen Mittelmeer vom Feigenbaum. Sie besitzen eine grüne, purpurne oder dunkelviolette Farbe. Sie werden frisch, getrocknet und in Sirup konserviert.

Flammeri

Süßspeise von in Milch oder in Wein gekochtem Reis, Grieß oder Sago, mit Fruchtsauce oder Weinschaumsauce serviert.

Fett- und Cholesterintabelle (Werte je 100 g)

Rinderfilet: 4 g Fett, 70 mg Cholesterin
Rinderhackfleisch: 14 g Fett, 58 mg Cholesterin
Rinderroulade: 4 g Fett, 70 mg Cholesterin
Schweinebauch: 21 g Fett, 60 mg Cholesterin
Schweinefilet: 2 g Fett, 70 mg Cholesterin
Schweinegehacktes: 20 g Fett, 63 mg Cholesterin
Schweinekotelett: 5 g Fett, 60 mg Cholesterin
Schweineschnitzel: 2 g Fett, 70 mg Cholesterin
Schweineleber: 3 g Fett, 331 mg Cholesterin
Rinderleber: 3 g Fett, 342 mg Cholesterin

Wurstsorten:
Bierschinken: 12 g Fett, 60 mg Cholesterin
Corned Beef: 6 g Fett, 70 mg Cholesterin
Kalbsleberwurst: 27 g Fett, 185 mg Cholesterin
Salami (ungarisch): 32 g Fett, 76 mg Cholesterin
Kochschinken: 4 g Fett, 51 mg Cholesterin
Lachsschinken: 8 g Fett, 70 mg Cholesterin

nach oben

Gans

Es gibt Mast- und Frühmastgänse. Sie werden bis zu 7 kg schwer. Gänsefleisch ist nur im ersten Jahr schmackhaft. Gänse werden gebraten, gekocht, geschmort, gepökelt oder geräuchert.

Gehacktes

Wird aus rohem Fleisch hergestellt (Rind und Schwein). Durch die starke Zerkleinerung ist Hackfleisch ein problematisches Produkt. Es kann roh oder gebraten verzehrt werden. Die Hygiene und die Kühlung ist für die Herstellung und Lagerung sehr wichtig.

Grillen

Tipps für "glühende Leidenschaften"

GrillenGrillen ist eine Nährstoff schonende, Fett sparende und außerdem besonders schmackhafte Art der Zubereitung. Und das aus gutem Grund, denn durch die intensive Hitze schließen sich die Poren der Fleischstücke sehr schnell. Dadurch bleibt das Innere des Grillgutes herrlich saftig. Zusätzlich entstehen durch die hohen Temperaturen an der Oberfläche Röststoffe, die für ein unvergleichliches Aroma sorgen. Probieren Sie es einfach einmal aus. Am besten mit Grillspezialitäten von FREESE. Damit machen Sie aus Ihrem Grillfest garantiert ein kulinarisches Erlebnis.

Und so heizen Sie richtig ein:
Verwenden Sie nur spezielle Anzünder für den Holzkohlengrill, denn Petroleum und Benzin sind zu gefährlich. Es dauert ca. eine Stunde, bevor die Kohle zum Grillen bereit ist. Dann lodern keine Flammen mehr auf, die Glut ist gut durchzogen und mit einer feinen Ascheschicht bedeckt. So wird das Grillen zum Vergnügen und Ihre Geduld wird belohnt.

Lassen Sie es nicht zischen!
Achten Sie als Grillmeister darauf, dass kein Fett in die Glut tropft. Tupfen Sie das Grillgut mit Küchenkrepp ab oder verwenden Sie einfach Grillschalen oder Alufolie. So schlagen keine Flammen hoch.

SICHER schmeckts am besten:
Der Mindestabstand zum nächsten Buschwerk sollte mind. 3 m betragen. Grillen Sie niemals mit Holzkohle in geschlossenen Räumen. Lassen Sie den Grill erst aus den Augen, wenn jegliche Glut erloschen ist. Zum Löschen sollte ein Kübel Sand oder ein Feuerlöscher bereit stehen.

Grilltipps vom Profi:
Kündigen Sie den Nachbarn Ihr Grill-Event an und prüfen Sie die Windrichtung. Den Grill nur auf ebener Fläche aufstellen und während des Grillvorgangs nicht mehr verschieben! Nicht in geschlossenen Räumen, unter Sonnenschirmen oder unter Bäume grillen. Kinder nie unbeaufsichtigt lassen! Sorgen Sie für genügend Abstellfläche in der Nähe des Grills. Ein zusätzlich bereitgestellter Tisch oder ein Servierwagen schaffen Platz. Alle benötigten Dinge rechtzeitig bereitlegen: Holzkohle, Grillanzünder, Streichhölzer, Blasebalg oder Fächer, Handschuhe, Wendebesteck, Fleischmesser mit langem Griff (am Besten aus Holz), Brett mit einer Rinne zum Tranchieren des Grillgutes, Grillkörbe, Aluschalen, Alufolie, Pinsel, Küchenpapierrolle, Kräuter. Als Grillmeister tragen Sie am Besten eine Grillschürze – Ihre Kleidung wird es Ihnen danken. Außerdem sind im Handel tolle Ausführungen erhältlich. Zusätzliche Würze erhalten Sie, wenn Sie Kräuter in die Grillglut geben. Am Besten erst während der letzten Grillminuten, dann wirken sie am Aromastärksten

10 weitere Grilltipps von Fleischermeister Freese
Grillrezepte
Komplettes Grillmenü
Beschreibung der Grillprodukte nach "GS-Klassen"
Hier können Sie Fleisch zum Grillen vorbestellen

Grünkohl

Wird in den Wintermonaten gekocht. Mit Grütze, gedünsteten Zwiebeln und Fleischbrühe wird der Grünkohl schmackhaft zubereitet. Kasseler, Kohl- und Kochmettwust runden das Festessen ab.

Zu unseren Kohl- und Pinkel Webseiten

nach oben

Hackfleisch

Hackfleisch ist ein sehr empfindliches Lebensmittel. Durch die starke Zerkleinerung im Fleischwolf wird eine große "Oberfläche" geschaffen. Diese "Vergrößerung" ist für Bakterien der ideale Nährboden. Daher ist es sehr wichtig, das Hackfleisch immer gekühlt und gleich verbraucht wird. Durch unsachgemäße Behandlung kann es zu schweren gesundheitlichen Risiken kommen. Daher hat der Gesetzgeber die Hackfleischverordnung geschaffen.

Hochzeit

Für Ihre Hochzeit ist Freese der richtige Partner. Ob Grüne- oder die Silberhochzeit - wir bieten Ihnen für Ihre Gäste das komplette Programm für den schönsten Tag in Ihrem Leben. Fordern Sie uns.

Hähnchen

Frische Hähnchen finden immer mehr Liebhaber. Viele Verbraucher kennen nur gefrorene Ware. Frische Hähnchen und auch Hähnchenkeulen, werden geschätzt und bei uns im Fleischer-Fachgeschäft angeboten.

nach oben

Italienisch

Italienische Vorspeisen und italienische Gerichte sind unsere Spezialität. Von der eingelegten Zucchini, eine Minestrone, Schweinelendchen "Ferrari" bis zum Tiramisu - alles inklusive einer "Begeisterungs-Garantie!"

International

Die Welt ist zu einem Dorf geworden. Längst sind exotische Gerichte und Zutaten in vielen Variationen überall zu bekommen. So ist Kengeruhfleisch, Straußenfleisch und kanadischer Wildlachs eine Selbstverständlichkeit.

Indisch

Die Indische Geflügelcremesuppe aus dem Hause Freese hat schon vielen Gästen echte indische Gefühle gegeben. Sie schmeckt einfach nur gut!

nach oben

Jägerschnitzel

Das klassische Schnitzel schlechthin. Es handelt sich um ein Schweineschnitzel, das in der Regel paniert ist und mit Champignons (oder einer Champignonsauce) belegt ist.

Jagdwurst

Eine Brühwurst, die als Aufschnittware dient. Als Grundmaterial dient eine Lyoner-Masse. Die Einlage besteht aus Schweinefleisch, das auf eine Körnung von 3- 5 mm zerkleinert wird. Senfkörner runden den Geschmack dieser Brühwurst ab.

nach oben

Käse

KäsethekeKäse gibt es in den verschiedensten Formen, Farben und Geschmäcker. Etwa 40 verschiedene Sorten bieten wir Ihnen ständig an.

Kasseler

Besteht überwiegend aus Schweinefleisch und wird mit einer Salzlake gespitzt. Die Salzlake muss eine bestimmte Salzschärfe haben. Der Lake können bestimmte Gewürze zugegeben werden wie z. B. Wacholder. Nach der Pökelung wird das Fleisch bei etwa 70°C heiß geräuchert.

Kohlpinkel / Kohlwurst / Kohl und Pinkel

KohlpinkelEine Wurst, die in den Wintermonaten hergestellt wird. Schweinefleisch, Hafergrütze, Zwiebeln und Gewürze sind die Zutaten. Sie wird zum Grünkohleintopf und Grünkohl serviert.
Das Wort "Pinkel" ist die Bezeichnung der "Kohlwurst". Es gibt die "Bremer Kohlpinkel", die etwas fetter ist, und die "Oldenburger Kohlpinkel" die aus Schweinefleisch hergestellt wird.
Das Wort "Pinkel" ist entstanden, als Bauern diese fette Wurst in früheren Zeiten zum Trocknen oben in der Bauerndiele aufgehängt hatten. Durch die Wärme tropfte die Wurst auf die Diele. Der Volksmund sagte daher: "Die Wurst pinkelt!"

Alles zu Kohl und Pinkel - mit Bestellmöglichkeit

Krakauer

DomkrakauerKrakauer ist eine Bockwurst mit grober Körnung. Sie hat in der Regel etwas Knoblauch und kann gegrillt, gebraten oder warm verzehrt werden.

Kohlsorten

Chinakohl:
Leicht verdaulich, aber nitratreich, sollte gut gewaschen werden.
Herbstwirsing:
Ideal für Gemüsesuppen und Eintöpfe.
Rosenkohl:
Typisches Wintergemüse, sollte makellose Köpfchen haben, ideal zu Rindfleisch.
Grüner Blumenkohl:
enthält mehr Nährstoffe als weißer Blumenkohl.
Blaukraut:
Enthält viel Vitamin C, passt gut zu Gänse und Entenbraten.
Grünvioletter Wirsing:
Aus Norditalien, seltene Variante des Frühwirsings.
Grüner Kohlrabi:
mild und süßlich im Geschmack, ideal zum Dünsten.
Weißer Blumenkohl:
Seine Frische erkennt man an den fest geschlossenen Röschen.
Spitzkohl:
Hilft gegen Stress und muss nur halb so lange kochen wie Weißkohl.
Pak Choi, oder Senfkohl aus China:
Gut geeignet für Wok-Gerichte.
Grüner Broccoli:
Enthält 60 % mehr Vitamin C als Blumenkohl.
Rotvioletter Kohlrabi:
Sieht schön aus, schmeckt jedoch wie grüner Kohlrabi

nach oben

Lachs

Ein sehr beliebter Fisch. Er kann gebeizt, geräuchert, gekocht, gedünstet oder gegrillt werden. Sein besonderer und typischer Geschmack hat diesen leichten Fisch zum "Renner " gemacht.

Lachspiccata

Lachspiccata ist ein aus dem Schweinerücken geschnittenes dünnes Schnitzel. Es wird in Parmesan paniert und mit Salbei gewürzt.

Lachsschinken

LachsschinkenEin sehr mild gesalzener Schweinerücken, der leicht geräuchert wird. Er kann mit Speck umwickelt werden, damit er saftiger bleibt.

Lammfleisch

Die Lammfleischarten:

Lamm1 = Nacken
2 = Brust
3 = Schulter
4 = Haxen
5 = Koteletts
6 = Rücken
7 = Dünnung
8 = Keule

Leber

Eine Innerei, die sehr vitaminreich ist. Sie kann vom Lamm, Schwein, Rind oder Geflügel stammen und schmeckt gebraten mit Zwiebel- und Äpfelringen sehr lecker. Schweineleber wird auch für Leberwurst verwendet.

nach oben

Mittagstisch / Tagesmenüs

Wir bieten Ihnen jeden Tag einen preiswerten und schmackhafte Tagesmenüs. Sie können die Tagesmenüs im Lokal essen oder auch thermoverpackt mitnehmen. Mittwochs bieten wir einen Eintopf an. Das Tagesmenü wird als Büffet aufgebaut. Zu den aktuellen Tagesmenüs.

Mozzarella

Der Mozzarella ist ein italienischer Frischkäse, aus Kuhmilch. Mozzarella gibt es in Kugelform und Blockform. Die Blockform hat sich durchgesetzt, da diese besser zu schneiden ist.

Minestrone

Minestrone ist eine italienische Gemüsesuppe, die mit viel Gemüse, Tomaten und Knoblauch gekocht wird.

Mettigel

Sie werden aus Hackepeter hergestellt. Dabei sind die Stacheln aus Zwiebeln und die Augen mit Gewürzen gefertigt. In verschiedenen Größen auf einer Platte mit viel Petersilie, wirken diese lustigen Gesellen sehr dekorativ.

Mockturtle

Mockturtle Ist eine gebundene Suppe. Als Zutaten dienen Schweine-, Rind- und Hackklöße. Der Ursprung dieser Suppe entstammt dem "Nachmachen" einer Schildkrötensuppe. Die Mockturtle ist im Oldenburger Land sehr beliebt und in unserem Shop bestellbar.

nach oben

Natürlich ... weils besser schmeckt!

Das ist der Freese-Slogan. Er deckt alle 4 Felder des Unternehmens ab:

1. die Fleischerei
2. das Fleischerei-Fachgeschäft
2. das Restaurant
3. den Partyservice

Nacken

Nacken Ist ein sehr beliebtes Stück Fleisch vom Schwein. Es ist vielseitig verwendbar und durch seine Struktur immer saftig. Es eignet sich zum braten, grillen und schmoren.

Nürnberger Bratwürste

Sie sind eine Spezialität, die sich zum Braten und Grillen eignet. Weil Sie klein sind, sind sie auch zum Frühstück sehr beliebt.

Nagelholz

Nagelholz ist ein gesalzenes Stück Rindfleisch. Es wird vorwiegend aus der Keule geschnitten, dann gesalzen, geräuchert und getrocknet wie roher Schinken. Besonders dünn geschnitten ist dieses tolle Produkt besonders auf Schwarzbrot sehr schmackhaft.

Nachtisch

Schmeckt frisch hergestellt immer am besten. Im Hause Freese sind wir auf unseren Nachtisch besonders stolz - denn wir kochen den Nachtisch selbst.

Was, glauben Sie, passiert mit den Schüsseln, in denen wir Pudding gekocht haben? Richtig: Sie werden mit Begeisterung von unseren Mitarbeitern "gereinigt!"

nach oben

Ochsen

Ochsen sind männliche Rinder, die kastriert wurden. Sie sind oft etwas fetter, dafür jedoch in der Fleischstruktur feinfaseriger.

Obstsalat

Ein Nachtisch, der bei Freese in mühevoller Handarbeit hergestellt wird. Das schmecken Sie, denn alle Zutaten sind frisch und werden liebevoll zusammengestellt.

Oberschale

Ein spezielles Fleischstück, das in der Keule des Rindes oder Schweines sitzt. Die Oberschale ist ein sehr beliebtes Stück, weil es sehr mager und zart ist. Deshalb wird es für Rouladen (Rind) und Schnitzel (Schwein) verwendet.

Oxtail

Oxtail ist eine klare Ochsenschwanzsuppe. Der Geschmack ist sehr kräftig. Die Einlage besteht meistens aus Rindfleischwürfeln. Gemüse oder anderes sind in der klaren Suppe nicht zu sehen. Dazu reicht man Chesterstagen.

nach oben

Parmaschinken

Ist ein luftgetrockneter Schinken aus der Region um Parma (Italien). Die lange Reifezeit und das Klima in dieser Region geben dem Schinken diesen typischen Geschmack. Der Parmaschinken ist im Geschäft sehr teuer - wird jedoch von Feinschmeckern geschätzt.

Präsente

Präsente, bei uns vorwiegend mit Fleisch und Wurst, erfreuen sich einer immer größer werdende Gemeinde. Ob zum Geburtstag, zur Geschäftseröffnung oder zum Weihnachtsfest - "Würste sagen mehr als Worte!" Wir beraten Sie gern. Zu den Präsentkörben.

Pute

"Pute" ist eigentlich der falsche Ausdruck. Besser wäre Truthahn. Das Fleisch ist durch seine besonders leichte und zarte Struktur sehr beliebt. Es lässt sich vorzüglich für viele Gerichte verwenden. Die Brust liefert das meiste Fleisch.

Panade

Ist die Ummantelung von Fleisch. Meistens wird Paniermehl verwendet um z. B. Schnitzel darin zu panieren. Es kann jedoch auch Gemüse oder Käse zur Panade verwendet werden.

Pasteten

Sind Brühwürste, die sehr fein hergestellt werden. Als Einlage dienen oft hochwertige Gemüse- oder Fleischeinlagen Pasteten sind oft mit einem Dekorrand umgeben. Es gibt z.B. Leberpasteten, Geflügelpasteten, Eierpasteten oder Gemüsepasteten. Der Fantasie in der Gestaltung von Pasteten sind keine Grenzen gesetzt.

nach oben

Quark

Quark Ist ein Molkereiprodukt, welches oft für Süßspeisen oder zu Salaten verwandt wird.

Qualität

Qualität Ist das wichtigste Kriterium in der Fleischerei. "Qualität ist, wenn der Kunde wiederkommt - nicht die Ware!" Daran erkennen Sie, wie sehr uns Qualität am Herzen liegt. Zu unserer Fleischqualität.

Ragout

Ragout Ist ein Geschnetzeltes oder stark zerkleinertes Gulasch-ähnliches Produkt. Es wird durch Zugabe von Gemüse und Gewürzen hergestellt.

Ratatouille

Eine Gemüsebeilage, die mit Paprika, Zwiebel, Zucchini usw. hergestellt ist. Es passt hervorragend zu italienischen Gerichten.

Rinderbraten

Rinderbraten zeichnet sich durch die Reifung des Fleisches aus, d.h. je zartes das Fleisch ist, umso mehr Genuss haben Sie. In der Regel wird Rindfleisch 3-5 Wochen gereift. Wir sprechen vom "Abhängen". Ferner ist die Struktur des Fleisches wichtig. Bevorzugt wird marmoriertes Fleisch (Fleisch was leicht mit Fett durchwachsen ist). Außerdem ist die fachgerechte Schnittführung der aus der Rinderkeule stammenden Stücke wichtig.

Rohmilchkäse

Als Rohmilchkäse bezeichnet man Käsesorten, die aus der unbehandelten Rohmilch (z. B. Emmentaler) hergestellt sind.

nach oben

Sahnebraten

Wir stellen den Braten aus dem Schweinenacken her. Der Nacken wird in Sahne eingelegt und gewürzt. Durch das einlegen in Sahne wir der Nacken sehr zart.

Sauerbraten

Sauerbraten stammt von Rind. Die gereiften Stücke werden in einem Essigsud eingelegt. Das Rezept dafür ist ein altes Familienrezept.

Schinken

Schinken gibt es in sehr vielen Variationen. Die am meisten bekannten sind: Knochenschinken, Spaltschinken, Nussschinken, Schinkenspeck und Rollschinken. Durch die Zugabe von Salz wird der Ware Wasser entzogen. Dadurch wird der Schinken haltbar gemacht. Durch das Räuchern erhält der Schinken eine besondere Farbe, einen besonderen Duft und Geschmack.

Schinkensorten und deren Herkunftsländer:

Italien Aus Italien:

„Parmaschinken“,
der Klassiker. Sie erkennen den Schinken an einem königlichen Siegel (eingebranntes Siegel auf der Schwarte), das der König von Parma verwendete. Der Schinken ist luftgetrocknet und 15 – 18 Monate gereift. Sein Aroma, sein Duft und sein Geschmack machen den Schinken unverwechselbar.

„San-Daniele-Schinken“
Er stammt ebenfalls aus Italien (Friaul). Er wird von Kenner nahezu verehrt. Der Schinken wird nur in begrenzter Stückzahl hergestellt und vertrieben. Seine Herstellung und Behandlung werden nach strengen Richtlinien ausgeführt.

Belgien Aus Belgien:

„Ardenner Schinken“
Der Schinken aus der Region der Ardennen, ist eine belgische Spezialität. Der Knochenschinken wird 21 Tage lang gepökelt und anschließend über Buchenholz mit Eichenspänen, Wacholder und Thymianzweigen geräuchert. Nach drei bis vier Monaten ist der Schinken fertig.

Spanien Aus Spanien:

„Iberischer Schinken“
„Serrano“ lautet nur der Oberbegriff für den Bergschinken von den Iberischen Schweinen, einem fast schwarzen, hochbeinigen Schwein, das sich in freier Natur überwiegend von Eicheln ernährt. Der Schinken wird mit Meersalz eingerieben und benötigt mehr als 18 Monate bis zu vollen Reife.

Frankreich Aus Frankreich:

„Asoste Schinken“
Er stammt aus dem Bergland am Rande Savoyens und wird mit Knochen und Schwarte hergestellt. Dieser Schinken benötigt 10 Monate bis zur Erreichung seines Aromas, die ihm durch die Bergluft verliehen wird.

„Bayonne Schinken“
Ein luftgetrockneter Schinken, der in ganz Frankreich hergestellt wird. Er ist mit Salinensalz, Salpeter, Zucker, verschiedenen Pfeffer- und Kräutersorten eingerieben und reift ein halbes Jahr bis zur seinem Verkauf.

„Coburger Schinken“
Der Schinken wird aus der Ober und Unterschale in ganz Frankreich geräuchert (aber auch luftgetrocknet) angeboten. Sein Geschmack ist auffallend mild und zart.

Deutschland Aus Deutschland / Visbek:

„Schwarzwälder Schinken“
Mit Salz und Kräutern reift der Schinken unterschiedlich lang in unterschiedlichen Laken. Er wird über Tannenhölzern geräuchert, bis seine dunkle Oberfläche und sein rauchiger Geschmack erreicht sind.

„Holsteiner Schinken“
Ein schwerer Junge! Er muss 17 Kilogramm wiegen bevor er verarbeitet wird. Mit Salz, Kräutern, Senfkörnern wird er trocken gesalzen und 36 Stunden unter fließendem Wasser gewässert. Danach wird er bis zu 13 Wochen kalt geräuchert.

„Ammerländer Schinken“
Diese Spezialität wird zunächst gepökelt und dann 12 Wochen lang luftgetrocknet bevor er mit einer hohen Luftfeuchtigkeit geräuchert wird. Bevor er in den Verkauf kommt, reift er noch mindestens sechs Wochen.

„Freeses Nussschinken“
Dieser Schinken wird aus der Schweinenuss hergestellt. Die Nuss ist ein Teilstück des Schinkens. Der Schinken wird trocken gesalzen. Anschließend brennt (Nachreifung) er einige Wochen nach, bevor er über Buchenholz kalt geräuchert wird. Der Schinken ist sehr mager und hat kaum Fett. Der Salzgehalt ist mild. Freeses Nussschinken ist schon mehrfach ausgezeichnet worden. (DLG Prüfungen, Qualitätsprüfung Düsseldorf 2003: Gold) Sie können diesen Schinken auch Online im Shop bestellen:

Hier finden Sie diese und weitere Freese-Schinkenspezialitäten

Schweine

Unsere Schweine erhalten wir schon sehr lange von nur einem Landwirt. Durch die langjährige Zusammenarbeit haben wir sehr gute Erfahrungen mit der Fleischqualität gemacht. Wir kennen unser Fleisch schon vor der Schlachtung.

Saitlinge

Saitlinge sind Naturdärme vom Schaf. Sie sind besonders zart und dünn und stammen vorwiegend aus dem nahen Osten und Neuseeland. Saitlinge verwenden wir z.B. für Wiener Würstchen.

Scampi

Scampis sind Krustentiere, die eng mit dem Kaisergranat verwandt sind. Vorkommen: Adria, Mittelmeer und spanische Küste.

Seezunge

Die Seezunge ist ein Plattfisch mit abgerundetem Maul. Vorkommen im Mittelmeer, nordwestliches Afrika. Biskaya, Kattegatt, westliche Ostsee und Nordsee.

Spargel

Grüner Spargel:
Wird rund ums Mittelmeer angebaut und schmeckt sehr herzhaft. (Grüner Spargel aus Italien, enthält mehr Vitamin C als weißer Spargel.)
Wildspargel:
Wird in Spezialkulturen in Frankreich kultiviert, schmeckt sehr herb.
Weißer Spargel:
Auch Bleichspargel genannt, aus Deutschland, sehr zart im Geschmack.
Weiß-violetter Spargel:
Stammt aus Ligurien, sehr fein im Geschmack. (Violettgrüner Spargel wächst im Gegensatz zum weißen Spargel in der Sonne. )
Grüner Minispargel:
Sehr herb und würzig im Geschmack. (Dünner grüner Spargel aus Italien schmeckt gut im Rissotto.)
Schwarzer Spargel:
Wächst in Kalifornien, wie grüner Spargel sehr kräftig im Aroma.

Wissenswertes:
Als liebliche Speis für die Leckermäuler" wurde Spargel von Hieronymus Bosch bezeichnet, von Goethe als "König der Gemüse". Seine ursprüngliche Heimat liegt im Mittelmeerraum und in Vorderasien. Während die Griechen Spargel vorwiegend als Heilmittel einsetzten, schätzten die Römer ihn aufgrund seines Geschmacks. Dies zeigt auch ein Wandgemälde aus Pompeji aus dem Jahr 10 vor Christus, auf dem neben verschiedenen Fischen und Meeresfrüchten ein Bündel Spargel abgebildet ist. Der große Durchbruch kam zur Zeit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert mit der Erfindung der Konservendose und der Eisenbahn. Der erste Hinweis auf Spargelanbau in Deutschland wurde bei Ausgrabungen in Trier gefunden; dabei handelt es sich um ein Preisschild, das auf das zweite Jahrhundert nach Christus datiert wird.
Den typischen Geschmack erhält der Spargel durch schwefelhaltige ätherische Öle. Der hohe Gehalt einiger Vitamine und Mineralstoffe macht ihn so wertvoll: Mit einer Portion (500 g) kann zum Beispiel rund ein Drittel des Kalium-, Eisen- und Vitamin B1-Bedarfs und ein noch höherer Anteil des Vitamin E- und C-Bedarfs gedeckt werden. Heute ist einheimischer Spargel, überwiegend Bleich oder Grünspargel, ab Mitte April oder Anfang Mai erhältlich.
So lange die Triebe unterirdisch wachsen, ist der Spargel weiß, erst wenn er die Erdoberfläche durchbricht, färbt er sich grün. Frischen Spargel erkennen Sie an saftigen Schnittflächen, festen geschlossenen Köpfen und prallen, glänzenden Spargelstangen sowie an seinem aromatischen Geruch. Vor dem Kochen wird der Spargel mit einem scharfen Küchenmesser oder einem Spargelschäler vom Kopfende her geschält. Holzige Enden werden abgeschnitten.
Diese "Abfälle" können noch als Grundlage für eine schmackhafte Spargelcremesuppe verwendet werden. Anschließend werden die Stangen mit einer Prise Salz und Zucker, eventuell einem kleinen Stück Butter in kochendes Wasser gegeben und 15 bis 20 Minuten gekocht. Dazu schmecken: zerlassende Butter, Sauce Béarnaise, Sauce Hollandaise oder Zitronenmelissesauce.
Um noch mehr Aroma zu erhalten, können die Stangen auch in Alufolie gewickelt und im vorgeheizten Backofen gegart werden. Ungeschält in ein feuchtes Tuch gewickelt, hält Spargel sich im Gemüsefach des Kühlschranks noch 3 bis 4 Tage.

SpargelschinkenZum Spargel passen sehr gut magere und zarte Fleischgerichte, wie Schweinefilet, Lachsschnitzel, Fisch und natürlich geräucherter oder gekochter Schinken.
Schinken aus dem Oldenburger-Münsterland können Sie ganz bequem online bestellen unter:
http://mybratwurst.de/

Eine gute Internetseite über Spargel möchten wir Ihnen nicht vorenthalten: http://www.spargelseiten.de/

nach oben

Tafelspitz

Die Tafelspitz sitzt in der Rinderkeule. Sie ist etwa 2-3 kg schwer und eignet sich hervorragend für Rinderbraten oder gekochtes Rindfleisch mit Meerrettich.

Thüringer Mett

Ist die Bezeichnung für gewürztes Schweinegehacktes (Hackepeter)

Tatar

Tatar ist sehr mageres Rindergehacktes mit nur 2%igem Fettanteil, das roh mit Ei und Zwiebel verzehrt wird.

Tiramisu

Ein Dessert aus Italien. Es wird mit Bissquittegebäck, Mascapone, Kaffee und Eigelb hergestellt.

nach oben

Überbacken

Zum Überbacken eignen sich Käse, Speck und Gemüse. Es wird auf die halbfertige Ware gelegt oder gestreut und bei hoher Temperatur im Backofen gold-gelb gebacken.

nach oben

Vorzugsmilch

Vorzugsmilch ist Rohmilch, die verpackt und manchmal zusätzlich auch gefiltert an den Verbraucher weiter gegeben wird. Abgesehen von der Filterung und Kühlung ist Vorzugsmilch völlig unbehandelt. Sie besitzt den natürlichen Anteil aller Milchbestandteile.

Vitamine

Der Mensch ist auf Vitamine angewiesen, da der Körper nur sehr wenige Vitamine in geringen Mengen selbst produzieren kann. Die fettlöslichen Vitamine wie: A, D, E, K und wasserlösliche Vitamine wie B1, B2, B5, B6, B12, C und H sind lebenswichtig.

nach oben

Wiener Würstchen

Wiener WürstchenDer ganze Stolz aus dem Hause Freese. Unzählige Prämierungen belegen, daß dieses Produkt zur Spitzenklasse gehört. Das knackige Erlebnis erfreut groß und klein. Hergestellt werden Wiener in einem aufwendigen Verfahren (maschinell gesehen). Möchten Sie einmal bei der Herstellung dabei sein? Aber gerne! Kommen Sie, wir verstecken nichts.

Weißwurst

Die wird natürlich auch nördlich des Weißwurst-Äquators (der Main Line) hergestellt. Kunden berichten uns, daß unsere Weißwürste genauso gut bis besser schmecken, wie die Produkte aus dem Bayerischen. (... diese Saupreußen ...)

Wild

Die besten Wildfleisch Tipps, Tricks und Kniffe

1. Schmoren sie Wildgerichte nicht mit Wasser. Nehmen sie lieber eine aromatisierte Flüssigkeit, wie Fleischbrühe, Weiß - oder Rotwein, Apfelwein, Bier oder Sherry. Auch Obstsaft gibt dem Wild eine besondere Note.

2. Wildenten verlieren ihren tranigen Geschmack, wenn man eine ganze Zwiebel und einen Hering in die Brust legt und ein paar Zwiebel mit brät.

3. Wildschweinbraten bekommt eine besondere Note, wenn Sie das gegarte Stück mit Brombeergelee bestreichen und kurz im Backofen bei 230 Grad C überkrusten.

4. Bereiten Sie Reh- Hirsch- oder Wildschweinbraten Mal als Sauerbraten zu, wie Sie es vom Rindfleisch her kennen. Das schmeckt ganz prima!

5. Wildsaucen schmecken noch besser, wenn Sie die Soße mit Brombeergelee und Muskat abschmecken.

6. Holunderlikör gibt Rehbraten und der dazu gehörigen Soße das gewisse Etwas.

7. Braten Sie in Rotwein marinierten Hasenrücken Mal mit Senf bestrichen.

8. Als Füllung für Rehrouladen eignet sich zum Beispiel folgende Mischung: 150g Schweinehackfleisch, 1 gewürfelte Zwiebel, 1 Ei, etwas Paniermehl, Salz, Pfeffer.

9. Rehbraten darf nicht zu scharf gewürzt werden. Sonst verliert er seinen feinen Geschmack. Süße Sahne zum Beispiel unterstreicht den Geschmack, aber Tomatenmark, Tabasco und andere "Scharfmacher" zerstören ihn.

10. Ein Hasenrücken bleibt schön gerade, wenn Sie vor dem Braten eine Stricknadel hineinstecken.

Würzen

Die Kunst des richtigen Würzens.

Basilikum:
Kalb-Lamm-Schweinebraten, Frikadellen, Koteletts, Hähnchen,
Saucen: Tomatensauce, Kräutersauce, Bratensauce.

Beifuß (sparsam verwenden!):
Kalbs-Schweinebraten, Schweinebauch, Gänse, Entenbraten, Geflügelragout. -
Saucen:
Kräutermayonnaise, Salat, braune Soßen.

Cayennepfeffer (vorsichtig!):
Schweine-Rinderbraten, Steaks, Bratwurst, Gulasch, gebratenes Geflügel.
Saucen: helle Saucen, Salate.

Curry:
Kalbfleisch, Lamm, Leber, Hühnerfrikassee,
Saucen: Helle Sauce, Currysauce

Estragon:
Kalb-Lamm-Sauerbraten, Leber, Huhn, Ente, Gans, Geflügelfrikassee.
Saucen: Sauce Bernaise, Hollandaise, Vinaigrette.

Knoblauch (sparsam verwenden):
Schweinefleisch, Lammfleisch, Schaschlik, Lammgerichte, Hähnchen,
Geflügelfüllungen.
Saucen: Knoblauch -Tomatensauce, Salatsaucen.

Kümmel:
Schweinebraten, Lammbraten, Sauerbraten, Stews, Gänsebraten.

Lorbeer:
Kalb, Suppenfleisch, Ragouts, Sauerbraten, Hackbraten, gekochtes Huhn.
Saucen / kochen: braune Bratensauce, Sauerkraut, Rotkohl etc.

Majoran (sparsam verwenden):
Schweinebraten, Lammbraten, Hackfleischgerichte, Nieren, Leber, Gulasch
Huhn, Ente, Gans, Geflügelfüllungen
Saucen: Bratensauce, Sahnesauce, Kräutersauce

Wacholder:
Wildgerichte, Sauerbraten
Saucen / Kochen: Sauerkraut

nach oben

Zungenwurst

Zungenwurst ist eine Rotwurst mit Speck und Schweinezungen.

Zigeunerschnitzel

Ein Schweineschnitzel mit Zigeunersauce. Schon seit Jahren ist dieses Produkt auf unserer Speisekarte.

Zunge

Eine gekochte Rinderzunge gehört sicher zu den herausragenden Produkten eines Feinschmeckers. In einer Madeira-Sauce mit Champignons und Hackbällchen - ... lecker!

Zwiebelmett

Die Zwiebelmettwurst ist sehr beliebt. Ob beim Frühstück oder Abendbrot - der Brotaufstrich gefällt. Er ist aus reinem Schweinefleisch hergestellt.